Übungen während eines Bürojobs

übungen während eines bürojobs

Heute geht es darum, was du während deiner Arbeit machen kannst, um deinen Rücken fit zu halten. Ich übe einen Bürojob aus und sitze sehr viel während des Tages. Das viele Sitzen ist unangenehm für den Rücken und einfach das schlechteste, was man seinen Rücken antun kann. Wir Menschen sind nicht fürs Sitzen geboren, dieser Trend, ging mit der modernen Zeit einher. Früher saß der Durchschnittsmensch nicht so viel wie noch vor 100, 1.000 oder gar 10.000 Jahren. Wir verbringen viel Zeit vor einem Bildschirm, unsere Arme befinden sich am Tisch und wir starren stundenlang in den Monitor. Das verkürzt nicht nur den Hüftbeuger, sondern auch die Sehnerven – die wurden ebenso beleidigt von der Digitalisierung. Im Artikel über das Hohlkreuz, welchen ich geschrieben habe (Hohlkreuz) steht, dass bei einem Hohlkreuz die Oberschenkelrückseite, der Po und die Bauchmuskeln meist ZU SCHWACH ausgeprägt sind. Da können wir etwas tun, was ich täglich in der Arbeit im Büro im Sitzen ausführe.

Muskelanspannübung im Büro

Während ich auf meinem Schreibtischsessel sitze, kneife ich die Popacken zusammen, ich spanne den gluteus (Po-Muskulatur) an. Ich übe das so lange aus, wie es möglich ist und mache davon circa drei Sätze.

Nachdem – oder auch davor, das ist vollkommen egal, kommen die Bauchmuskeln dran. Meist hebe ich meine ausgestreckten Beine etwas an, um die Muskelkontraktion zu verstärken und spanne meine Bauchmuskeln aktiv an. Versuche das so lange wie möglich zu halten. Ebenfalls drei Sätze – es fühlt sich unheimlich gut an, seinen Körper/seine Muskeln zu aktivieren.

Die dritte Übung, die ich ebenfalls gern mache ist für die Oberschenkelrückseite. Dazu strecke ich meine Beine aus, so, dass sie mit der Ferse auf dem Fußboden aufliegen und drücke nach unten, mit den Fersen gegen Boden. Ihr müsst das selbst versuchen, ihr spürt das, wenn ihr den richtigen Muskel betätigt. Man muss es einige Male probieren.Aber es ist auf jeden Fall nicht schwer.

Meist mache ich das auch mehrmals während des Tages, quasi jedes Mal, wenn ich daran denke. Ich stärke somit meine Muskeln das schadet sowieso nie bei einem Hohlkreuz. Diese Übungen sind zur Aktivieren und Stärkung der Muskel. Es wird Blut reingepumpt und hoffentlich das Muskelgewebe gestärkt! :-)

Dehnübungen im Büro

Ich persönlich führe gern das Überbeugen durch, um den unteren Rücken etwas zu dehnen, nicht zu weit runterbeugen, sodass die Oberschenkelrückseite gedehnt wird, sondern auf den unteren Rücken konzentrieren, es funktioniert auch gut, wenn die Beine im Stehen gekreuzt werden.

Der Hüftbeuger lässt sich im Büro nicht so einfach dehnen. Wenn es dir jedoch egal ist, dann kannst du gerne folgende Übungen ausführen (link)

Zwischentipp:

Falls es euch unangenehm ist, euch vor den Kollegen zu dehnen, dann geht zum Beispiel aufs WC, aber es gibt immer einen Weg, sich etwas zu dehnen. Es ist allein schon einmal hilfreich, wenn du dich während des Sitzens streckst. Strecke die Arme in die Höhe und ziehe sie etwas nach hinten, strecke sie waagrecht aus, ziehe sie etwas nach hinten, sodass es auch leicht in der Brust zieht. Du kannst in die Doppelbizepspose gehen und etwas mit den Schultern kreisen, die Rotatoren etwas aktivieren.

Posted in Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*